Diese Website verwendet Cookies.

Mit der Einwilligung stimmen sie der Nutzung zu.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der ÖVA – Österreichische Versicherungsakademie Sektion des Österreichischen Versicherungsmaklerrings

Soweit in den AGB personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, gelten diese für Frauen und Männer in gleicher Weise.

1. Anmeldung

An den Veranstaltungen der Österreichischen Versicherungsakademie, im Folgenden ÖVA genannt, kann jeder teilnehmen, der Interesse an Bildungsmaßnahmen hat und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ÖVA anerkennt. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Die Anmeldung zur Teilnahme an ÖVA-Veranstaltungen kann mit Anmeldeformular oder in anderer Form schriftlich oder auch online erfolgen. Sie ist verbindlich, wenn sie die ÖVA auf dem Postweg, per E-Mail oder per Telefax erreicht. Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ÖVA anerkannt. 

2. Buchung

Die Buchung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Ist eine Veranstaltung bereits ausgebucht oder kann sie aus anderen Gründen nicht in der bekannt gegebenen Form stattfinden, teilt die ÖVA dies unverzüglich mit. Sofern möglich bietet die ÖVA einen Wiederholungstermin bzw. Ausweichveranstaltung an. 

3. Anmeldebestätigung

Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer umgehend eine Anmeldebestätigung sowie die Rechnung zugesandt. Die Rechnung wird vom ÖVM – Österreichischer Versicherungsmaklerring – ausgestellt.

4. Gebühren

Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnungl fällig, spätestens jedoch am Tag vor der Veranstaltung. Eventuelle Rabattmöglichkeiten werden bereits in der jeweiligen Seminareinladung bekanntgegeben. Verschiedene Rabatte sind nicht kombinierbar. Vereinbarungen über Sonderkonditionen bedürfen der Schriftform.

5. Rücktritt von Veranstaltungen

Bei Rücktritt bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 30% des Seminarbetrages verrechnet. Bei einem späteren Rücktritt wird eine Stornogebühr in Höhe von 70% des Seminarbetrages verrechnet. Zur Fristwahrung muss der Rücktritt schriftlich, per E-Mail, auf dem Postweg oder per Telefax erfolgen. Rücktrittsgebühren fallen nicht an, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Gelten für bestimmte Seminare gesonderte Rücktrittsregelungen, weist die ÖVA im Einzelfall in der Einladung darauf hin. 

6. Dozentenwechsel

Fällt ein Dozent wegen Krankheit oder unvorhergesehenen Gründen aus, kann die ÖVA, um eine Absage der Veranstaltung zu vermeiden, einen Ersatz-Dozenten nominieren und/oder den Programmablauf einer Veranstaltung ändern, sofern dies nicht unzumutbar ist. 

7. Unterkunft und Verpflegung

Kosten für Unterkunft und Verpflegung trägt jeder Teilnehmer selbst, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. 

8. Absage von Veranstaltungen

Muss eine Veranstaltung aus unvorhergesehenen Gründen, wie z.B. wegen Ausfalls eines Dozenten, wegen nicht ausreichender Anmeldungen, durch Stornierungen oder aus sonstigen organisatorischen Gründen abgesagt werden, erfolgt die Benachrichtigung umgehend. Die bezahlte Teilnehmergebühr wird rückerstattet oder die ÖVA stellt auf Wunsch einen Gutschein aus, der ein Jahr Gültigkeit besitzt. Weitergehende Ansprüche gegen die ÖVA sind ausgeschlossen. 

9. Urheberrecht

Die im Rahmen unserer Seminare, Lehrgänge und sonstigen Veranstaltungen ausgehändigten Arbeitsunterlagen, Skripten, etc. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht - auch nicht auszugsweise - ohne Einwilligung der ÖVA und der jeweiligen Referenten vervielfältigt oder auf gewerblich genutzt werden. 

10. Teilnahmebestätigungen und Zeugnisse

Wenn ein Teilnehmer mindestens 75% einer Veranstaltung besucht hat, besteht Anspruch auf die Ausstellung einer Teilnahmebestätigung. Für die Ablegung von Prüfungen besteht Anspruch auf die Ausstellung eines Zeugnisses. Teilnahmebestätigungen und Zeugnisse können auch für zurückliegende Veranstaltungen bzw. Prüfungen als Duplikat angefordert werden. Die Duplikatsgebühr beträgt € 30,--. 

11. Datenschutz

Daten von Teilnehmern an Veranstaltungen werden von der ÖVA nur für die interne Verarbeitung und eigene Werbezwecke der ÖVA bzw. des ÖVM (Österreichischer Versicherungsmaklerring) unter strikter Einhaltung des Datenschutzgesetzes gespeichert. 

12. Haftungsausschluss

Die ÖVA übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts der Vorträge bzw. der von Vortragenden verwendeten Unterlagen. 13. Gerichtsstand und anwendbares RechtEs gilt österreichisches Recht. Sofern es sich um kein Konsumentengeschäft im Sinne des KSchG handelt, ist das am Vereinssitz des ÖVM (Österreichischer Versicherungsmaklerring) zuständige Gericht als Gerichtsstand vereinbart. Bei Konsumenten gelten die gesetzlichen Regelungen. 

Genehmigt durch den Vorstand des ÖVM. 
Wien am 26.2.2010