Geschichte

Die Österreichische Versicherungsakademie ÖVA wurde 1997 als Sektion des ÖVM - Österreichischer Versicherungsmaklerring - gegründet, ihr Ausbildungsangebot Jahr für Jahr ausgebaut. Beständig haben wir uns in den letzten Jahren am österreichischen Bildungsmarkt zukunftsorientiert und qualitätsbewusst weiterentwickelt und erfolgreich etabliert. 

Wir legen größten Wert auf fachliche Aktualität, breite Themenvielfalt, optimale Wissensvermittlung und auch beste Erreichbarkeit der Bildungsangebote, und somit steht die ÖVA auf einem festen Fundament von 30 Jahren Erfahrung. 

Die ÖVA garantiert ein optimales Lehr- und Lernklima. Im Mittelpunkt ihrer Bemühungen stehen Menschen aller Altersgruppen und Lebensbereiche, die sich für neue berufliche Ziele in der Versicherungsbranche weiterbilden wollen. Ebenso bieten wir Brancheninsidern professionelle Fortbildung zur Erweiterung ihres Fachwissens. Gleichbehandlung und Chancengleichheit für Frau und Mann sind dabei weit mehr als nur Schlagworte.

Wir erbringen unsere Leistungen für

Versicherungsunternehmen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Vermittler und Vermittlerinnen, Maklerinnen und Makler
Vertriebspartner von Versicherungsunternehmen sowie deren Mitarbeiter/innen
Interessenten aus der Versicherungswirtschaft.

 

 

Unsere Angebote

Das Aus- und Weiterbildungsangebot orientiert sich an den Erwartungen unserer Mitglieder und Partner und ist optimal auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes und der Versicherungswirtschaft abgestimmt.

In Fachkreisen gilt die ÖVA als zuverlässiger und innovativer Partner. Wir bieten eine Vielzahl an Seminaren, beginnend bei Grundschulungen, über die Fortgeschrittenenausbildung bis hin zu Spezialseminaren und Workshops zur Vermittlung und Vertiefung von anspruchsvollem Fachwissen. 

Dabei werden neben top-aktuellen Themen, wie beispielsweise Gesetzesänderungen in der Versicherungsbranche, auch Spartenkunde, Versicherungsrecht, Riskmanagement, Judikatur, Schadensbearbeitung, etc. ins ÖVA-Schulungsprogramm aufgenommen.

Der Lehrplan wird jährlich durch das ÖVA-Kuratorium evaluiert und bedarfsgerecht aktualisiert. Der jahrelange gute Kontakt mit unseren Referentinnen und Referenten sowie die ständige Präsenz am Versicherungsmarkt gibt uns die Möglichkeit, das Schulungsprogramm sehr rasch auf den tatsächlichen Bildungsbedarf abzustimmen. 

Seminarteilnehmer/innen erhalten zu jeder Fortbildungsmaßnahme schriftliche Unterlagen zur Dokumentation des jeweiligen Lehrstoffes ausgehändigt. 

Somit ist die ÖVA in der Lage, einen wesentlichen Beitrag zur fachlichen Weiterentwicklung und Qualitätssteigerung der Beratungsleistung von selbständigen Versicherungsvermittlern zu leisten.

Unsere Mitarbeiter 

Für die ÖVA Österreichische Versicherungsakademie sind drei angestellte Mitarbeiter/innen und ca. 30 Vortragende tätig. Wir wissen, was unsere Branche bewegt und wir kennen uns mit bildungspolitischen Themen aus.

Wir leben ein respektvolles Miteinander, im Umgang mit unseren Kunden ebenso wie mit unseren Mitarbeitern und Partnern. Unser Personal ist bestens ausgebildet, motiviert und mit langjähriger Erfahrung ausgestattet, um die vielfältigen Herausforderungen mit Engagement und Professionalität bewältigen zu können. 

Bildungsangebot 

Unser Bildungsangebot ist auf den Bedarf der Versicherungswirtschaft zugeschnitten und motiviert Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weiter zu lernen – nach dem Motto „Von Praktikern für Praktiker“. Wir achten darauf, dass die Kosten für Seminarteilnehmer/innen überschaubar sind, ohne dabei unseren hohen Qualitätsanspruch zu vernachlässigen.

Bei der ÖVA findet jeder genau die Schulungsmöglichkeit, die zu seiner Jobsituation passt. Bei Themen, die die Versicherungswirtschaft bewegen, unterstützen wir Sie möglichst rasch durch entsprechende Lehrveranstaltungen. 

Ehrenamtliches Engagement 

Wir sind stolz auf das Engagement unserer Vorstände und Mitglieder des ÖVA Kuratoriums. Denn wir werden hier von Führungskräften und Fachspezialisten unterstützt und getragen, die neben ihrem Berufsalltag bereit sind, sich ehrenamtlich für die Bildungsarbeit der Branche stark zu machen.

Dieses Modell funktioniert, da auf hoher Identifikation dieser engagierten Experten mit ihrem Beruf, mit ihrer Branche und mit ihrem Bildungsnetzwerk basiert. Als starkes Bildungsnetzwerk pflegen wir persönliche Kontakte untereinander und halten uns an gemeinsam formulierte Regeln. So arbeiten wir effizient zusammen und geben der Organisation ein einheitliches Auftreten.