Diese Website verwendet Cookies.

Mit der Einwilligung stimmen sie der Nutzung zu.

ÖVM Rechtsservice für Mitglieder

Brauchen Sie Rechtshilfe?

Eine abgelehnte Kündigung, eine Dauerrabattrückforderung oder ein nicht den Reparaturkosten entsprechendes Angebot der Versicherung bei einem KFZ-Schaden – wann immer Sie mit Ihrem Latein am Ende sind: Hier erhalten Sie Hilfe.

Obwohl Sie zu 100% sicher sind, dass Sie im Recht sind, geben Sie irgendwann auf, akzeptieren zähneknirschend ein späteres Stornodatum, erbitten vom Folgeversicherer die Gutschrift einer Dauerrabattforderung oder müssen Ihrem Klienten beibringen, dass die Versicherung nicht das zahlt, was er zur Wiederherstellung braucht. Das Rechtsservice finanziert (außergerichtliche) Streitigkeiten zwischen Ihren KundInnen und Versicherungsunternehmen, auch, wenn dafür keine Rechtsschutzdeckung besteht.

Oft sind die Beträge zu gering bzw. das Anliegen nicht bedeutend genug, um dafür einen Rechtsanwalt einzuschalten. Genau hier setzen wir an und geben unseren ÖVM-Mitgliedsbetrieben den ÖVM-Rechtsservice an die Hand! Natürlich freuen wir uns auch über größere Fälle.

Sämtliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit der rechtlichen Beratung und/oder berufsmäßigen Vertretung in allen außergerichtlichen, privaten und beruflichen Angelegenheiten werden von Rechtsanwalt Mag. Markus Freilinger, 1010 Wien, erbracht.

Der ÖVM tritt nicht als Prozesskostenfinanzierer auf, sondern bietet den kostenfreien Rechtsservice* in exklusiver Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Mag. Markus Freilinger, seinen Mitgliedern an.

Antragsformular und alle Unterlagen an office@oevm.at senden. Nach einer Vorprüfung erhalten Sie in angemessener Zeit Nachricht über das weitere Vorgehen!

* Die Kosten für die rechtsanwaltliche Vertretung werden vorrangig über eine Rechtsschutzversicherung des Kunden oder des ÖVM-Maklers – falls vorhanden und soweit Deckung besteht – abgerechnet. Besteht keine Rechtsschutzdeckung werden die Kosten vom ÖVM getragen, sodass dem Kunden / dem ÖVM-Makler keine Kosten entstehen. Davon ausgenommen sind allfällige Barauslagen für die Beischaffung von Beweismitteln (bspw. Krankengeschichten des Kunden, oder Ähnliches). Der ÖVM erbringt selbst keinerlei Vertretungs- oder Beratungsleistungen.