MaklerIntern - Archiv

MaklerIntern - Archiv durchsuchen

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus den MaklerIntern-Ausgaben der letzten Jahre.
Nutzen sie zur Artikel-Filterung die Kategorien, Autoren und Stichwörter.

Rezensionen - Bücher, die in keinem Maklerbüro fehlen sollten!

ÖVM | 02. Juli 2018 | Intern

Rezensionen - Bücher, die in keinem Maklerbüro fehlen sollten!

Die Rechtschutzversicherung – Franz Kronsteiner – Verlag Österreich – ISBN 978-3-7046-7907-9
Die Rechtsschutzversicherung ist eine Vermögensversicherung, die den Versicherten primär davor bewahren soll, für die Durchsetzung von Ansprüchen eigenes Geld verwenden zu müssen. Das Praxishandbuch bietet eine Gesamtdarstellung dieser Versicherungssparte und beantwortet Ihre Fragen zu Fällen in der Rechtsschutzversicherung umfassend und souverän. Der Aufbau folgt der Systematik der ARB (Allgemeine Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung) und behandelt nach den allgemeinen Bestimmungen den Deckungsumfang der einzelnen Bausteine. Ein systematischer Grundriss über das Rechtsschutz-Versicherungsrecht.

 

AHVH/EHVG – Kommentar zu den Haftpflichtbedingungen – Ewald Maitz – Verlag Österreich – ISBN 978-3-7046-8010-5
Der Praxiskommentar zu den Allgemeinen Haftpflichtversicherungsbedingungen (AHVB / EHVB) stellt auf Basis der Musterbedingungen des Versicherungsverbandes alle wesentlichen Entscheidungen und Literaturmeinungen aus Österreich und Deutschland dar. Der Bedingungstext wird vom Autor kritisch kommentiert und die Auslegungsmöglichkeiten des Bedingungswerkes werden beleuchtet.

Damit steht den Lesern ein überaus praxisorientierter Kommentar zur Verfügung, der insbesondere bei der Lösung von konkreten Rechtsfragen und Schadensfällen unterstützt.

Der Kommentar richtet sich an Rechtsanwälte, als auch an Mitarbeiter in Versicherungs-unternehmen - besonders in den Bereichen Schaden, Vertrag und Produktentwicklung - sowie an Versicherungsmakler.

 

Versicherung digital 2017 – Guido Birkner – Frankfurt Business Media – ISBN 978-3-945999-40-0
Große Veränderungen werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. Die Digitalisierung ist eine große, evolutionäre Veränderung. Sie bricht nicht plötzlich und unverhofft über die Menschheit herein, sondern ist mindestens seit den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Gange und setzt sich bis heute fort. Zugleich sind die Digitalisierung und die digitale Transformation außergewöhnliche Prozesse, denn sie vollziehen sich derzeit in immer schnellerem Tempo und verändern große Bereiche des menschlichen Lebens grundlegend. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen.

Natürlich machen Digitalisierung und digitale Transformation nicht vor der Versicherungsbranche halt. Gerade die Assekuranz zählt nach den technologisch geprägten Wirtschaftszweigen wie Informationstechnologie und Telekommunikation zu den Branchen, die gegenwärtig den digitalen Wandel besonders intensiv vollziehen.

Vor diesem Hintergrund stellen sich viele Fragen: Wie denken die Menschen in Deutschland über die Digitalisierung und deren Konsequenzen? Welche Erwartungshaltung bringen sie dabei Versicherungen entgegen? Mit diesen und weiteren Themen beschäftigt sich die Studie „Versicherung digital 2017“, die die Gothaer Versicherungsbank und FRANKFURT BUSINESS gemeinsam herausgeben.

 

Praxisprobleme der Rechtsschutz und der Betriebsrechtsschutzversicherung – Gisch/Weinrauch Verlag Österreich (Praxisliteratur), 2018, 243 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-7046-7968-0
Anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Praxis und Judikatur wird dem Leser das Verständnis für die wesentlichen Themen- und Problemfelder der Rechtsschutzversicherung erleichtert. Das vorliegende Werk ist eine Hilfestellung für in der Versicherungswirtschaft tätige Fachkräfte, Versicherungsvermittler und Rechtsanwälte und gib konkrete Antworten sowie diverse Denk- und Lösungsansätze hinsichtlich der in der Praxis häufig anzutreffende Fragen.

Auszug aus den einschlägigen Themenstellungen:

■   Abgrenzung Privat- und Betriebsbereich in der Rechtsschutzversicherung

■   Tarifierungskriterien im Betriebs-Rechtsschutz

■   Versicherungsfall und zeitlicher Geltungsbereich der Rechtsschutzversicherung

■   Anspruchsobergrenze im betrieblichen AVRS

■   Prüfung der Erfolgsaussichten durch den Versicherer

■   ausgewählte Risikoausschlüsse und Rechtsschutz-Bausteine

■   freie Anwaltswahl durch den VN

■   Risikoerhöhung und Risikoreduzierung in der Betriebs-Rechtsschutzversicherung

■   Spezifika der Strafrechtsschutzversicherung

■   Rechtsfolgen der Veräußerung eines betriebsrechtsschutzversicherten Unternehmens

 

 

Kündigung & Rücktritt von Versicherungsverträgen durch den Versicherungsnehmer – Christian Weixlbaumer; Gerhard Veits, ISBN 978-3-903090-42-2
Der Abschluss eines Versicherungsvertrages ist heutzutage keine Herausforderung mehr. Vielmehr lässt sich ein solcher Vertragsabschluss meist in kurzer Zeit und problemlos realisieren.

Hingegen gestaltet sich ein Rücktritt vom gestellten Antrag bzw. vom bereits geschlossenen Versicherungsvertrag oder eine Kündigung manchmal schwierig. Das liegt vor allem daran, dass es sowohl für einen Vertragsrücktritt als auch für eine Vertragskündigung Regeln, Fristen und Termine zu beachten gilt.  Diese Regeln sind im Wesentlichen in Gesetzen wie etwa im VersVG, KSchG, KHVG etc. normiert, können sich aber auch in den jeweils gültigen Vertragsbedingungen wiederfinden. 

Die Materie ist komplex, vielschichtig und für den Versicherungslaien kaum zu durchschauen. Selbst Spezialisten im Versicherungsbereich stoßen bisweilen auf Fälle, die die Zuhilfenahme von entsprechender Fachliteratur erforderlich machen. Als unabhängige Versicherungsmakler und damit als Kenner der Problematik haben sich es die Autoren zur Aufgabe gemacht, ein strukturiertes Handbuch für die Praxis zu produzieren, das die wesentlichen Fallkonstruktionen verständlich abbildet.

Dieses Werk stellt daher auch keine wissenschaftliche Abhandlung dar, vielmehr soll es sowohl Versicherungs-Praktikern im Tagesgeschäft, als auch unbedarften Versicherungsnehmern im Bedarfsfall eine brauchbare Hilfestellung bieten.

Inhalt

• Allgemeine Informationen • Gesetzliche und vertragliche Grundlagen • Musterbriefe

• Fristen / Termine • Grafiken • Praxistipps

• Musterklauseln •Judikaturverweise