MaklerIntern - Archiv

MaklerIntern - Archiv durchsuchen

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus den MaklerIntern-Ausgaben der letzten Jahre.
Nutzen sie zur Artikel-Filterung die Kategorien, Autoren und Stichwörter.

Rezensionen – Bücher, die in -keinem Maklerbüro fehlen sollten!

ÖVM | 14. März 2022 | Intern

Selbständige in der Arbeitslosenversicherung – Pfalz – Verlag Österreich – ISBN: 978 3 7046 7937 6

Die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige - ja, die gibt es - stellt für die österreichische Sozialversicherung in mehrfacher Hinsicht eine Premiere dar. Die vorliegende Arbeit untersucht erstmals ausführlich die dazu relevanten Grundfragen. Dazu sind die Kompetenzen des Bundesgesetzgebers für das Sozialversicherungswesen ebenso zu bestimmen wie die Anforderungen, die der allgemeine Gleichheitsgrundsatz stellt. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Selbständige überhaupt arbeitslos werden können und der Gleichheitssatz eine gemeinsame Versicherung der unselbständig und selbständig Erwerbstätigen gegen dieses Risiko erlaubt.
Auf einfachgesetzlicher Ebene zeigt sich, dass der Gesetzgeber bei der Einbeziehung der Selbständigen in die Arbeitslosenversicherung ein klares Konzept vermissen hat lassen. Die daraus resultierenden Probleme haben bisher in der Lehre keine ausreichende Beachtung gefunden und wurden in der Rechtsprechung teilweise nur unbefriedigend gelöst.

„Bauversicherungen richtig abschließen“ – Jagerhofer – Linde Verlag ISBN: 978 3 7073 4299 4

Versichern, bevor’s passiert: mit der passenden Absicherung auf einem stabilen rechtlichen Fundament bauen

Planungsfehler bei Versickerungsschächten, feuchte Wände durch Hochwasser, Risse am Nachbargebäude – auf Baustellen stehen die am Projekt beteiligten Unternehmer immer wieder vor (unvorhersehbaren) Herausforderungen und sehen sich im Schadensfall mit Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen der Auftraggeber oder Dritten konfrontiert: Umso wichtiger ist es, sich gegen die entsprechenden Risiken abzusichern.

Bei Bauversicherungen sind insbesondere folgende Faktoren zu beachten:
• Für wen gilt der Versicherungsschutz?
• Ab und bis zu welchem Zeitpunkt besteht die Versicherung?
• Auf welchen örtlichen Geltungsbereich erstreckt sich die Versicherung?
• Welche Gefahren sind versichert?
• Wofür bestehen Haftungsausschlüsse?
• Welche Zusatzdeckungen können vereinbart werden?
• Und vor allem: Welche Versicherung ist überhaupt notwendig und sinnvoll?

Dieser Leitfaden beruht auf dem Wissen von 38 Jahren Praxis in der Bauversicherung und verknüpft Erfahrungen aus dem Versicherungsalltag mit richtungsweisenden Entscheidungen aus der OGH-Judikatur der letzten Jahrzehnte. Der OGH war in den letzten vier Jahren extrem arbeitsam und hat so viele Entscheidungen gefällt, weshalb die 2. Auflage dringend notwendig wurde
• 68 neue Entscheidungen
• 2 Empfehlungen der RSS –Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten

Über 100 Praxistipps helfen bei der Entscheidung, welche Klauseln im Versicherungswording jedenfalls enthalten sein sollten. Damit gehört dieses einzigartige Werk in die Bibliothek jedes Versicherungsmaklers, -vermittlers und jeder Versicherung – bei jedem, der mit der Vertragserrichtung und mit der Abwicklung von Schadensfällen auf dem breiten Gebiet der Bauversicherungen zu tun hat.