Diese Website verwendet Cookies.

Mit der Einwilligung stimmen sie der Nutzung zu.

MaklerIntern - Archiv durchsuchen

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus den MaklerIntern-Ausgaben der letzten Jahre.
Nutzen sie zur Artikel-Filterung die Kategorien, Autoren und Stichwörter.

Begünstigte Krankenselbstversicherung für Studentinnen und Studenten

Mag. Alexander Meixner | 16. Dezember 2020 | Wirtschaft & Steuern

Zweck der Leistung
Studierende, die die beitragsfreie Krankenmitversicherung für Angehörige nicht in Anspruch nehmen können, haben die Möglichkeit einer günstigen freiwilligen Selbstversicherung.

Wesentliche Anspruchsvoraussetzungen

Die Zielgruppe für diese Leistung sind Studierende mit gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich, die
■   nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind – demnach auch Bezieher von geringfügigem Einkommen – und
■   keine Möglichkeit der Mitversicherung haben und
■   die ein ordentliches Studium betreiben bzw. sich auf ein Studium beispielsweise durch eine Studienberechtigungsprüfung vorbereiten.

Grundsätzlich darf noch kein Studium abgeschlossen sein. Ausgenommen von dieser Regelung ist das Dissertationsstudium.

Studienerfolg
Es ist ein günstiger Studienerfolg nachzuweisen:
■   Studienwechsel
Das Studium darf nicht öfter als zweimal gewechselt werden, wobei der Wechsel spätestens nach jeweils zwei inskribierten Semestern und vor Absolvierung des ersten Abschnitts erfolgen muss.
■   Studiendauer
Die Gesamtanspruchsdauer für den Bezug der Studienbeihilfe (= vorgesehene Studiendauer plus ein Semester pro Abschnitt) darf um nicht mehr als vier Semester überschritten werden. Wichtige Gründe können – analog zum Studienbeihilfenbezug – zu einer Verlängerung des Anspruches führen.

Beitragshöhe
Der reduzierte monatliche Krankenversicherungsbeitrag beträgt für 2020 € 61,43.

Bezugsdauer
Für die begünstigte Selbstversicherung in der Krankenversicherung gibt es keine Altersgrenze, sie kann für eine bestimmte Studiendauer in Anspruch genommen werden.

Wird der Antrag innerhalb von sechs Wochen nach dem Ende einer Pflichtversicherung oder eines Leistungsanspruchs nach dem ASVG oder B-KUVG gestellt, schließt die Selbstversicherung unmittelbar an das Ende dieser an.

In allen übrigen Fällen beginnt die Selbstversicherung mit dem auf die Antragstellung folgenden Tag, bei aus einer Pflichtversicherung nach dem GSVG oder BSVG ausgeschiedenen Personen frühestens mit dem Ablauf von 60 Kalendermonaten nach dem Ausscheiden aus der Pflichtversicherung.

Ein Beitragsrückstand für die Dauer von zwei Kalendermonaten führt zu einer Beendigung der Krankenselbstversicherung mit dem Ende des zweiten Kalendermonats. Die Selbstversicherung endet automatisch spätestens drei Monate nach Ende des Studiums.

Einkommensanrechnung
Es wird das Einkommen des/der krankenversicherten Studierenden berücksichtigt.

Eine Einkommensgrenze besteht nur für eine ganzjährige Erwerbstätigkeit. Es dürfen während der Studien- und Ferienzeiten bis zu € 10.000,00 pro Kalenderjahr beim gleichen Arbeitgeber verdient werden.

Wird ausschließlich in den Hauptferien gearbeitet, gibt es keine Einkommensgrenze.

Steuerliche Behandlung
Die begünstigte Krankenversicherung hat keine steuerliche Relevanz.

Antragstellung
Der Antrag auf Selbstversicherung ist bei der Österreichischen Gesundheitskasse einzubringen – abhängig vom Wohnsitz bei der jeweiligen Landesstelle.