23. June 2017

Webinare: Makler werden interaktiv


Fortbildung am eigenen Schreibtisch

Österreichs Versicherungsmakler nutzen immer öfters interaktive Webinare zur fachspezifischen Weiterbildung. Sie reagieren damit auf das zunehmend kompetitive Branchenumfeld, denn Schadenfälle werden komplexer, gesetzliche Vorgaben strenger und Kunden immer anspruchsvoller. "Die Teilnehmerzahlen an den angebotenen Webinaren sind in den vergangenen drei Jahren um 300 Prozent gestiegen", erklärt der Chef der Österreichischen Versicherungsakademie (ÖVA), Gerhard Veits.

Die branchenweit anerkannte Ausbildungseinrichtung des Österreichischen Versicherungsmaklerrings (ÖVM) ist erste Adresse, wenn es um die Aus- und Weiterbildung der Maklerschaft und ihres Nachwuchses geht. Die Akademie registriert in den letzten Jahren wachsenden Bedarf nach flexibler, webbasierter Fach- und Sprachfortbildung (insbesondere Englisch) und hat sein bewährtes Schulungs- und Seminarprogramm daher auch ins Internet ausgeweitet. ovm.at/akademie

Preiswert und bequem

Die inhaltliche Ausrichtung der Webinare ist breit gefächert und das Feedback der Teilnehmer sehr positiv. "Mit diesen Webinaren bieten wir unseren zahlreichen Mitgliedern eine preiswerte Fortbildungsmöglichkeit, die sie bequem vom eigenen Büro aus wahrnehmen können", so ÖVA-Vorsitzender Gerhard Veits. "Sie sparen viele Kilometer und wertvolle Zeit, die sie damit besser für ihre Kunden aufwenden können."

An den Webinaren können beliebig viele Mitarbeiter teilnehmen, die Kosten bleiben für das einzelne Maklerbüro immer gleich. Komplexe Sachverhalte werden verständlich erklärt, neueste Entwicklungen unter die Lupe genommen und exemplarische Fälle simuliert. Die Themenpalette reicht von Spartenkunde, Maklerklauseln, Schadenbearbeitung über Versicherungsvertragsrecht bis hin zu Steuer- und Sozialversicherungsfragen.

Beratungsqualität langfristig gesichert

Mit der Umsetzung der neuen EU-Richtlinie für Versicherungsvertrieb in nationales Recht werden Österreichs Versicherungsmaklerinnen und Makler fortan verpflichtet sein, jährlich Weiterbildungsmaßnahmen im Ausmaß von (voraussichtlich) mindestens 15 Stunden zu absolvieren. Die meisten tun das ohnehin bereits seit vielen Jahren, denn nur so kann die gewünschte hohe Beratungsqualität gewährleistet werden. So einfach wie jetzt war es allerdings noch nie. Alles was es braucht, sind eine Internetverbindung und ein Lautsprecher.

Interessierte Makler können sich für die nächsten Webinare anmelden unter:
ovm.at/akademie/webinare


Ansprechpartner

Christine Weiländer
Unternehmenssprecherin
Österreichischer Versicherungsmaklerring und Verband der Risk-Manager und Versicherungs-Treuhänder
Gottfried-Alber-Gasse 5
1140 Wien
Tel. +43 1416 93 33 13
E-Mail

Ulrike Menger
Unternehmenssprecherin-Stellvertretung
Tel. +43 1 416 93 33
E-Mail